FDP im Gemeinderat

Wir setzen uns für Freiheit ein.

Dienstag, September 26, 2017

Grundsatzbeschluss Standort Busbahnhof am Stadtbahnhof

Sehr geehrter Herr OB, meine Damen und Herren, liebe Kollegen,

Unser denkmalgeschützter Stadtbahnhof wird in den nächsten Jahren endlich barrierefrei gestaltet werden mit hoffentlich großen Aufzügen. Auch der dortige Busbahnhof bietet wenig Aufenthaltsqualität. Zunächst soll heute die Standortfrage beschlossen werden. Sowohl die Nord- als auch die Südvariante hat ihre Vor- und Nachteile, welche unter FDP-Mitgliedern kontrovers diskutiert wurde mit zunächst leichter Tendenz zur Nordvariante, da es hierbei z. B. zu keinen Beeinträchtigungen des ÖPNVs während des Umbaus kommen würde und insgesamt mehr Platz ist. Nach nochmaliger Abwägung werden Frau Ames und ich heute dennoch für die Südvariante stimmen, wobei uns folgende Aspekte bei Planung und Realisierung sehr wichtig sind:

  • Barrierefreiheit und Wetterschutz sind für uns gesetzt
  • Der historische Stadtbahnhof muss gut sichtbar bleiben, er darf nicht hinter Schutzdächern verschwinden. Auch der einzigartige Blick auf den See beim Verlassen des Gebäudes ist planerisch zu beachten.
  • Die Grünfläche mit ihrem alten Baumbestand ist als grüne Klammer um Uferpark unbedingt erhaltenswert, aber eine gewisse Verkleinerung wäre m. E. hinnehmbar, um mehr planerischen Spielraum zu haben für die Bussteige und eine ausreichende Zahl oberirdischer Parkplätze zum Holen und Bringen. Eine Halbierung des derzeit vorhandenen Parkplätze ist für uns unvorstellbar. Nur Wenige werden zum Holen und Bringen bereit sein, das Parkhaus am Franziskusplatz anzusteuern, auch nicht, wenn dort kostenlose Kurzzeitplätze angeboten würden. Das Nutzerverhalten ist anders und wird sich nicht erzwingen lassen, sondern eher „wildes“ Kurzparken hervorrufen, wie es schon heute zu bestimmten Zeiten oder bei An- und Abfahrt der Fernbusse zu beobachten ist.
  • Bei den Fernbussen regen wir an, dass TWF und Planer überlegen für diese einen Haltepunkt in der Schillerstr. und in der Eugenstrasse einzurichten. An der Schillerstrasse könnten evtl. auch neue Kurzzeit-Parkplätze angelegt werden.

Die FDP stimmt allen Beschlusspunkten und ist sehr gespannt, welche Lösungsvorschläge sich im Wettbewerbsverfahren ergeben.

Gez. Gaby Lamparsky

 
JuLis Ravensburg Bodensee FDP DVP Fraktion im Landtag Liberale Hochschulle an der ZU